Wellstein Immobilien steht für: Vertrauen und Kompetenz beim Immobilienkauf

AGB – Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

Hier finden Sie unsere aktuellen AGB zum Durchlesen und Herunterladen.

Sie haben Fragen oder wünschen eine individuelle Beratung? Kommen Sie gerne auf uns zu!

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Unsere Tätigkeit erfolgt grundsätzlich auf der Grundlage dieser AGB. Abweichende oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.


2. Mit der Inanspruchnahme unserer Leistungen kommt der Maklervertrag mit den genannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustande. Eine Inanspruchnahme unserer Leistungen liegt vor, wenn Informationen angefordert, Besichtigungstermine vereinbart oder Verhandlungen angebahnt werden.


3. Unsere Angebote sind freibleibend, streng vertraulich und nur für den jeweiligen Adressaten bestimmt. Die Kenntnis von Objekten ist uns von Interessentenschriftlich bis zum achten Tage nach Zugang unseres Angebotes anzuzeigen.

4. Die Weitergabe unseres Angebotes ohne ausdrückliche, schriftliche Einwilligung verpflichtet zum Ersatz des sich daraus ergebenden Schadens.

5. Für unsere Tätigkeit gelten dabei die im Angebot genannten Provisions- und Honorarsätze zuzüglich der zur Zeit der Fälligkeit gültigen Mehrwertsteuer. Ausnahme: Bei Abschluss eines Vertrages wobei der Kaufpreis unter 50.000,--€ liegt, ist eine festgelegte Provision von 

2.500,--€ zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer fällig. Die Provision ist mit Abschluss des notariellen Kaufvertrages verdient und zur Zahlung fällig.

6. Unsere Angaben basieren auf von dritter Seite erteilten Informationen. Wir haften aus diesem Grunde nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit der von uns weitergegebenen Daten. Insbesondere übernehmen wir keine Haftung die uns erteilten Angaben über Größe und Beschaffenheit des Objektes, seine Erträge,Kosten Nutzungserlaubnisse, Belastungen, rechtliche Mängel oder steuerliche Folgen des Vertragsabschlusses.

7. Eine Beratung über die rechtlichen oder steuerlichen Folgen eines Geschäftes findet im Rahmen unserer Tätigkeit nicht statt.

8. Für den Inhalt der durch unsere Tätigkeit zustanden gekommenen Verträge sind ausschließlich die Vertragsparteien zuständig.


9. Wird an Stelle eines zunächst favorisierten Vertrages ein anderer Vertrag oder ähnliches geschlossen, so entsteht auch dann ein Anspruch auf Provisionszahlung,wenn der geschlossene Vertrag eine Folge unserer Nachweis- oder Vermittlungstätigkeit ist. Dies ist der Fall, wenn statt eines Kauf- ein Mietvertrag, Pachtvertrag o.ä. geschlossen wird oder aufgrund der Geschäftsanbahnung sich die Möglichkeit zum Abschluss eines Alternativgeschäftes ergibt.

10. Der Anspruch auf Provisionszahlung entsteht bei Abschluss eines durch unseren Nachweis oder unsere Vermittlungstätigkeit zustande gekommenen Vertrages gleich welcher Art.

11. Gerichtsstand: Limburg/Lahn